Original paper

Süßwasserpolychaeten in der Österreichischen Donau.

Weber, Edmund

Kurzfassung

Anläßlich einer eingehenden biologischen Untersuchung der Gewässersohle des neuerrichteten Donaustauraumes Ybbs-Persenbeug (Str.-km 2060 bis 2093) habe ich im Oktober 1959 im Donaustrom Polychaeten gefunden. Dies waren meines Wissens die ersten Funde von Vertretern der Ordnung Polychaeta in der österreichischen Donau bzw. auf österreichischem Gebiet überhaupt. Das Hauptverbreitungsgebiet dieser Organismen sind die Meere, wo sie sowohl im Sand- und Schlammgrund als auch auf felsigem Untergrund eine mannigfaltige Entwicklung aufweisen. Nach der Bestimmungsliteratur (Annenkowa 1930) handelt es sich bei der vorliegenden Art um Hypania invalida Grube, welche im Donaudelta (Popescu 1960 und 1962, Brezeanu und Prunescu-Arion 1962) häufig auftritt, jedoch auch noch einige hundert Kilometer oberhalb der Donaumündung (Russev 1959, Popescu und Prunescu 1961) gefunden wurde. Nach persönlicher Mitteilung haben Knöpp und Kothe auf der deutschen Donaustrecke im Bereiche des Donaustaues Kachlet ebenfalls Polychaeten gefunden. Das Auftreten von Vertretern dieser Ordnung auf dem tschechoslowakischen, ungarischen (Dudich und Kol 1959) und jugoslawischen Stromabschnitt konnte bisher nicht festgestellt werden.

Keywords

Süßwasserpolychaetariver DanubeDonauAustriaYbbs-PersenbeugKachlet