Original paper

Die Parasiten der Donaufische

Reichenbach-Klinke, H.-H.

Kurzfassung

Im Rahmen der fischereibiologischen Untersuchung der bayerischen Donau wurden in den Jahren 1958/60 fischparasitologische Untersuchungen durchgeführt. Fischparasiten aus der Donau sind bisher nur von G. Antipa (1909) für den rumänischen und P. Kolaroff (1961) für den bulgarischen Donaubereich erwähnt. Die Autoren nennen jedoch nur 6 bzw. 3 Fischparasiten, so daß sie nicht als vollständige Erfassungen angesehen werden können. Die fischparasitologischen Untersuchungen an der bayerischen Donau erfassen 28 Fischarten verschiedenen Alters, die auf der Donaustrecke von Ulm bis zum Jochensteinstau an der deutsch-österreichischen Landesgrenze gefangen wurden. Insgesamt sind 300 Exemplare untersucht worden. Die Arbeiten wurden mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft durchgeführt, wofür ihr herzlich gedankt sei. Wir danken ferner einer Reihe von Fischern, die uns Fische für unsere Zwecke zur Verfügung gestellt haben. Insbesondere sind dies die Herren Matthes (Neuburg), M. Mayer (Straubing) sowie die Passauer Fischereigenossenschaft.

Keywords

ParasitFischDonauUlmJochensteinstau