Original paper

Beiträge zur Populationsdynamik bei Anodonta piscinalis im Flachsee Jijila (Überschwemmungsgebiet der Donau)

Botnariuc, N.; Tudorancea, Cl.

Kurzfassung

In einer früheren Arbeit (Botnariuc u. Mitarbeiter, 1964) besprachen wir einige Beobachtungen über die zeitlich-räumliche Verbreitung von Süßwassermollusken und einige sie beeinflussende Faktoren sowie über die Bedeutung der Mollusken als Nahrung für unsere wichtigsten einheimischen Fische; gleichzeitig wurde ihre Bedeutung für die Geomorphologie dieses Seenkomplexes gezeigt. Von den Lamellibranchiaten sind einige Arten von wirtschaftlicher Bedeutung, da diese zur Zeit intensiv sowohl in der Knopfindustrie (Gattung Unio), als auch zur Ernährung anderer Tiere, besonders in den Vogelzüchtereien, als Fleisch (im rohen Zustand oder in gemahlener Form) (Anodonta und Unio) verwendet werden. Aus diesen biologischen und volkswirtschaftlichen Gründen ergab sich die Notwendigkeit einer ausführlichen Untersuchung der Populationsdynamik der Unionidae. Da die bisherigen Arbeiten über die Unionidae einen ausgesprochenen systematischen Charakter aufweisen, gründeten wir unsere Populationstudien auf eigenen Beobachtungen. Untersuchungen zur Altersbestimmung bei Anodonta cygnea wurden bereits auf experimentellem Wege in den Jahren 1933-1936 in Ungarn, im Balatonsee, unternommen, führten aber trotz dreijähriger Dauer zu keinem entscheidenden Resultat. Über die Population von Anodonta piscinalis, eine der Hauptarten in unserem untersuchten Komplex, machten 1956 Botnariuc und Mitarbeiter einige allgemeine Beobachtungen. In der gegenwärtigen Arbeit setzen wir die Analyse der Unionidae-Populationen im Flachsee Jijila fort, wobei einige Daten über die Population von Anodonta piscinalis, über Zusammensetzung nach Alter und Abmessungen, über den Rhythmus des Wachstums und über die Fortpflanzungsbiologie dieser Gattung besprochen werden.

Keywords

Anodonta piscinalisJijilaDonauSüßwassermolluskenBalatonUngarnUnionidae