Original paper

Fischfauna und Fischerei in der deutschen Donau

Reichenbach-Klinke, H.

Kurzfassung

Die Donau durchläuft auf etwa 625 km Länge die Bundesrepublik Deutschland. Von ihren beiden Quellflüssen Brigach und Breg entspringt die längere Breg in 2825 km Entfernung vom Schwarzen Meer. Bei Flußkilometer 2785 befindet sich die künstlich gefaßte Donauquelle im Schloßpark zu Donaueschingen. Die aus dieser Quelle strömenden Wasser nimmt die Brigach auf. Diese vereinigt sich bei Flußkilometer 2782 mit der Breg. Der gemeinsame Fluß heißt von hier ab Donau. Bei Flußkilometer 2201 verläßt sie deutsches Gebiet, nachdem schon ab Passau (Flußkilometer 2222) die Landesgrenze zu Österreich in der Flußmitte verläuft. Auf diesen über 600 km wechselt die Donau ihren Charakter recht erheblich. Die oberen Abschnitte gehören der Forellen- und Äschenregion an, die dann folgenden der Barbenregion. Auf deutschem Boden nimmt die Barbenregion den weitaus größten Raum ein. Forellen- und Äschenregion beanspruchen höchstens die obersten 50-100 km, dann folgt die Barbenregion bis zur Landesgrenze.

Keywords

BrigachBregDonauquelleForelleÄscheBarbeDeutschland