Original paper

Ökologische Untersuchungen an den Aufwuchsalgen der obersten Donau und ihrer Quellflüsse III. Die Algenverteilung und ihre Beziehungen zur Milieuofferte

Backhaus, Diedrich

Kurzfassung

In den bisher beschriebenen Aufwuchsuntersuchungen dieser Reihe (Backhaus 1967, 1968) konnte festgestellt werden, daß ein großer Teil der Algen im Flußsystem der obersten Donau jeweils ein ± fest umrissenes Areal zwar nicht der generellen Verbreitung, doch immerhin des optimalen Wachstums besitzt und daß sich die daraus resultierende Algenzonierung bei Umsiedlungsversuchen als stabil erwiesen hat. Damit haben wir die Berechtigung gewonnen, eben diese Algenverteilung als Ausdruck einer festen Beziehung zwischen den Lebensansprüchen der betreffenden Formen und der hier vorhandenen Milieuofferte zu betrachten. Die nächste Aufgabe soll darin bestehen, aus der Fülle der Milieufaktoren diejenigen herauszustellen, die sich als besonders verbreitungsregulierend erweisen. In einem weiteren Schritt wäre zu prüfen, inwieweit die dabei gewonnenen Befunde für das Saprobiensystem verwertbar sind. Alle Angaben über die Chemie des Flußwassers und die Verteilung der Probenstellen beziehen sich auf die Untersuchungen von Backhaus & Sander (1967) und Backhaus (1965, 1967 u. 1968).

Keywords

ökologischAufwuchsalgenAlgenverteilungMilieufaktorSaprobienDonau