Original paper

Die Bedeutung der heimischen Gewinnung für die Rohstoffsicherung in Deutschland

Schächter, Norbert

Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien, Veröffentlichungen Heft 26 (2008), p. 11 - 18

7 references

published: Dec 2, 2008

BibTeX file

ArtNo. ESP183012600007, Price: 6.80 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

In Deutschland werden jährlich rund 1,2 Mrd. Tonnen an energetischen und mineralischen Rohstoffen benötigt, öffentlicher Bereich und allgemeine Infrastruktur eingeschlossen. Der größte Teil dieser Rohstoffe – rund 800 Mio. Tonnen plus ca. 20 Mrd. Kubikmeter Gas – wird in Deutschland gewonnen und produziert und stellt die Eigenversorgung mit diesen Rohstoffen ganz oder anteilig sicher. Die Sicherung der Aufsuchung und Gewinnung heimischer Rohstoffe liegt im öffentlichen Interesse, weil sie entscheidend für die Weiterverarbeitung im Rahmen der industriellen Wertschöpfungskette und damit für die Erhaltung von Arbeitsplätzen ist. Darüber hinaus stellt sie Erhalt und Ausbau der heimischen Infrastruktur und Energieversorgung sicher. Heimische Rohstoffe sind unverzichtbar. Die heimische Versorgung vermindert die Importabhängigkeit und die Umweltbeeinträchtigung durch Verlängerung von energieaufwändigen Transportwegen. Die Versorgung aus heimischen Rohstoffquellen erfolgt durch mehr als 4. 000 rohstoffgewinnende Unternehmen mit rund 220. 000 direkt Beschäftigten sowie rund 500. 000 damit in Zusammenhang stehenden Beschäftigten. Rohstofflagerstätten sind standortgebunden und nicht vermehrbar. Die Rohstoffgewinnung kann nur dort erfolgen, wo sich die Rohstofflagerstätte von Natur aus befindet. Mit steigenden Rohstoffpreisen und Versorgungsengpässen am Weltmarkt rücken weitere Lagerstätten auch in Deutschland in den Fokus. Kennzeichnend für die nachhaltige heimische Rohstoffgewinnung ist u. a., dass die Inanspruchnahme der Gewinnungsflächen vorübergehend ist und mit planmäßiger, umweltgerechter Rekultivierung für nachfolgende Nutzungen endet. Die jährliche neue Inanspruchnahme der Gesamtfläche in Deutschland durch die Rohstoffindustrie liegt bei nur 0, 01 %. Die in Deutschland geologisch ausreichend vorhandenen Lagerstätten bestimmter Rohstoffe werden durch Überplanungen und Festsetzungen mit anderen Nutzungen künstlich verknappt und dauerhaft der Gewinnung entzogen.

Keywords

rohstoffmineralischenergierohstoffnaturschutz