Original paper

Mögliche Nutzungskonkurrenzen bei Energiespeichern im Untergrund

Zander-Schiebenhöfer, Dirk; Donadei, Sabine; Schneider, Gregor-Sönke

Kurzfassung

Die Betrachtung der Nutzbarkeit des geologischen Untergrunds als Speicher für Energieträger erfährt derzeit einen enormen Zuwachs. Mit dem Übergang auf klimafreundliche Energien wächst der Bedarf an der Nutzung geologischer Formationen für eine Speicherung der aus Windkraft und Photovoltaik fluktuierend im elektrischen Netz bereitgestellten Energie sowie zur Gewinnung geothermischer Energie. Mit dem bereits bestehenden Interesse an der Speicherung von Erdgas sind Konflikte bei der Nutzung geologischer Formationen abzusehen. Es zeichnet sich bereits heute in Ländern wie Großbritannien ein Mangel an geeigneten geologischen Formationen ab. Im vorliegenden Beitrag wird eine mögliche Nutzungskonkurrenz zwischen unterschiedlichen Speichermedien, wie z. B. Erdgas, Druckluft oder Wasserstoff, in geologischen Formationen diskutiert

Keywords

EnergiespeicherWindkraftPhotovoltaik