Original paper

Temperature Regulation in Nests of the Wood Ant, Formica polyctena (Hymenoptera: Formicidae)

Horstmann, Klaus; Schmid, Helmut

Entomologia Generalis Volume 11 Number 3-4 (1986), p. 229 - 236

20 references

published: May 1, 1986

DOI: 10.1127/entom.gen/11/1986/229

BibTeX file

ArtNo. ESP146001103014, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

The interior of nests [N] of the wood ant, Formica polyctena Forster 1850, and of artificial piles of N material has been heated with heating wires, both in the field and in laboratory. Whereas in artificial piles temperatures [T] increase with increasing heating power, the ants prevent T to exceed 35 °C in their natural N, even if these are heated with a power of more than 20 watts. Several reactions of the wood ants to rising N-T have been found, that can be interpreted as regulatory mechanisms: the reduction of N hill height, the enlargement of openings at the surface of the N hill, the enlargement of holes inside of the N hill as a consequence of the removal of workers [females] and brood from the heat centre, the removal of pupae and females, and therewith heat sources, from the heat centre, and, apparently, the change of the adult females from heat producers to heat consumers as a consequence of a lower humidity in overheated N hills.

Kurzfassung

Das Innere von Nestern [N] der Waldameise Formica polyctena Forster 1850 und von künstlichen Haufen aus N-material wurde im Freiland und im Labor mit Heizdraht geheizt. Während in den künstlichen Haufen die Temperaturen [T] mit der Heizleistung ansteigen, verhindern die Waldameisen das Überschreiten einer T von 35 °C in ihren N, selbst wenn diese mit einer Leistung von mehr als 20 Watt geheizt werden. Verschiedene Reaktionen der Waldameisen auf steigende N-T, die im Sinne einer T-Regulation gedeutet werden konnen, wurden gefunden: eine Verminderung der Höhe der N-Kuppel, eine Vergrößerung von Öffnungen an der Oberfläche der N-Kuppel, eine Vergrößerung von Hohlräumen im Inneren der N-Kuppel, die infolge der Verlagerung von Arbeiterinnen [Weibchen] und Brut auftritt, eine Verlagerung von Puppen und Weibchen, und damit von Wärmequellen, aus dem Wärmezentrum und anscheinend eine Umstellung der Weibchen von Energie-Produzenten zu Energie-Verbrauchern, die als eine Folge der erniedrigten Luftfeuchtigkeit in überhitzten N-Kuppeln auftreten könnte.

Keywords

Formica polyctenaFormica polyctena