Original paper

Proximate and Ultimate Causes for Host plant Influence on Chemical Defense of Leaf beetles (Coleoptera: Chrysomelidae)

Pasteels, Jacques M.; Rowell-Rahier, Martine

Entomologia Generalis Volume 15 Number 4 (1991), p. 227 - 235

30 references

published: Jan 1, 1991

DOI: 10.1127/entom.gen/15/1991/227

BibTeX file

ArtNo. ESP146001504004, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Aposematism and chemical defense are prominent in the Chrysomelinae, which is not due to their ability to sequester plant toxins. Sequestration is the exception rather than the rule in this group of beetles and always a secondary event in the evolution of chemical defense in these insects. Oligophagy on herbs increases their perceptibility and vulnerability to natural enemies, thus chemical defense might be a response to this increased selective pressure.

Kurzfassung

Warnfärbung und chemische Abwehr tritt häufig bei Vertretern der Chrysomelinae auf. Dies beruht, wie wir zeigen konnten, nicht auf deren Fähigkeit, toxische Pflanzenstoffe zu speichern. Bei dieser Käfergruppe ist die Substanzspeicherung vielmehr eher die Ausnahme als die Regel, und sie ist in der Evolution der chemischen Abwehr dieser Insekten eine sekundäre Erscheinung. Oligophagie auf krautigen Pflanzen erhöht sowohl die Auffälligkeit als auch die Wahrscheinlichkeit, daß diese Vertreter der Chrysomelinae von natürlichen Feinden gefressen werden. Die chemische Abwehr könnte deshalb eine Antwort auf diesen erhöhten Selektionsdruck darstellen.

Keywords

Chemical defenseChrysomelinaehost plantssequestrationaposematism