Original paper

Auftreten und Ansiedlungsweise der Maisblattlaus Rhopalosiphum maidis (Homoptera: Aphidinea: Aphididae)

Dubnik, Heinz

Entomologia Generalis Volume 16 Number 2 (1991), p. 157 - 159

4 references

published: Oct 31, 1991

DOI: 10.1127/entom.gen/16/1991/157

BibTeX file

ArtNo. ESP146001602007, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die Maisblattlaus Rhopalosiphum maidis (Fitch 1856) mit permanent anholozyklischer Generationsfolge wandert alljährlich aus Gebieten mit wärmerem Klima nach Mitteleuropa ein. Nach dem stärkeren Auftreten des Gersten-Gelbverzwergungs-Virus (barley yellow dwarf virus, BYDV) auf dem Gebiet der ehemaligen DDR wurde man im Herbst 1983 auf diese Art aufmerksam. 1960 wurde erstmalig bei Erfurt ein Massenauftreten von R. maidis auf Mais festgestellt. Bei Kontrollen in Wintergersten-Beständen wurde beobachtet, daß sie häufig die dominierende Blattlausart ist und sich mitunter bis Mitte Januar vermehrt. Eine Lebendüberwinterung in freier Flur konnte jedoch auch in den milden Wintern 1987/88, 1988/89 und 1989/90 nicht beobachtet werden.

Abstract

The corn leaf aphid Rhopalosiphum maidis (Fitch 1856) with a permanent anholocyclic series of generations migrates yearly from areas with a warmer climate to Central Europe. After a stronger occurrence of the barley yellow dwarf virus, BYDV, in the territory of the formerly GDR, this aphid species has been noticed in the autumn of 1983. In Erfurt in 1960, a mass occurrence of Rhopalosiphum maidis on maize was observed for the first time. During check-ups in winter barley stocks it was observed that this was frequently the dominating leaf aphid, which occasionally had propagated until mid-January. Even in the mild winters of 1987/88, 1988/89 and 1989/90 a live wintering in the open could not be observed.

Keywords

Rhopalosiphum maidisanholozyklischer GenerationsfolgeHomopteraAphidineaAphididae