Original paper

Schadensbewertung der Erbsenblattlaus, Acyrthosiphon pisum, an Erbsen verschiedenen Nutzungstyps (Homoptera: Aphidinea: Aphididae)

Hinz, Bruno

Entomologia Generalis Volume 16 Number 2 (1991), p. 139 - 145

published: Oct 31, 1991

DOI: 10.1127/entom.gen/16/1991/139

BibTeX file

ArtNo. ESP146001602005, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

In langjährigen Untersuchungen zur Schadwirkung der Erbsenblattlaus, Acyrthosiphon pisum (Harris 1776) (Homoptera: Aphidinea: Aphididae), konnte eine Abhängigkeit der Schadhöhe vom Besiedlungszeitpunkt sowie von der Besiedlungsstärke und -dauer bei Erbsen verschiedenen Nutzungstyps nachgewiesen werden: Ein Befall von 20 Blattläusen je Trieb führte bei Trockenspeise-Erbsen zu keiner Ertragsbeeinflussung, bei Grünpflückerbsen sogar zu einer leichten Ertragserhöhung. Bei Trockenspeise- und Körnerfutter-Erbsen verursachten 150 Blattläuse je Trieb Masseverluste von 20-25%. Es wird ein Bekämpfungsrichtwert von 10-15 Blattläusen je Trieb an Trockenspeise- und Körnerfuttererbsen vorgeschlagen.

Abstract

In repeated investigations (from 1982-1989) on the injurious effect of the pea aphid, Acyrthosiphonpisum (Harris 1776) (Homoptera: Aphidinea: Aphididae), in peas of different consumption type an essential influence of time, intensity and duration of infestation was found: An infestation with 20 aphids per sprout in plants to produce dry peas had no influence on the yield. On vegetable peas the same number of aphids even caused a slight increase in yield. In dry fodder peas, 150 aphids per sprout caused a considerable decline in crop yield (20-25 %). Some 10-15 aphids per sprout should be the control threshold.

Keywords

ErbseErbsenblattlausAcyrthosiphon pisumBefall-Verlust-RelationBekämpfungsrichtwert