Original paper

Patrouillenflug mit scharfen Richtungsänderungen bei der Kleinen Stubenfliege, Fannia canicularis (Diptera: Fanniidae)

Nachtigall, Werner

Entomologia Generalis Volume 24 Number 2 (1999), p. 137 - 143

14 references

published: Sep 16, 1999

DOI: 10.1127/entom.gen/24/1999/137

BibTeX file

ArtNo. ESP146002402007, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Der typische Zirkulationsflug von Fannia canicularis (Linnaeus 1758) um herabhängende Gebilde wird nach Videoanalysen mit ausreichender Zeitauflösung (50 Halbbilder je Sekunde) beschrieben. Die mittlere Bahngeschwindigkeit der Geradenabschnitte beträgt 0,4-0,8 m S-1; dem entsprechen 85-170 Körperlänge je Sekunde. Bei geringerer Bahngeschwindigkeit ist der Rumpfanstellwinkel zur Horizontalen größer. Die Flügelbewegung beim Geradeausflug zeigt gegenüber der für kalliphoride Fliegen bekannten Koordination keine auffallenden Besonderheiten. Die typischen scharfen Richtungsänderungen verlaufen mit Winkeln zwischen etwa 1400 und 400 in rund 80-160 ms. Im Augenblick des Hakenschlagens wird die Bahngeschwindigkeit auf rund 70% der Anfluggeschwindigkeit reduziert. Die folgende Beschleunigung in die neue Richtung erfolgt nach Durchlaufen eines engeren Bahnwinkels rascher; die Ausflugsgeschwindigkeit entspricht bei 400 etwa 180% der Geschwindigkeit im Augenblick des Kurvenfliegens, bei 140° ist sie nicht signifikant größer.

Abstract

Typical flight of Fannia canicularis (Linnaeus 1758) circulating around downward hanging objects is described by video analysis with sufficient time resolution (50 halfframes per second). The mean speed achieved during straight flight is 0.4-0.8 m S-1, i.e 85-170 body lengths per second. At lower speeds, the angle of attack between the trunk and horizontal level is larger. The coordination of wing movement during straight ahead flight does not appear to differ from that of calliphoride flies. The typical, abrupt changes in direction occur at angles between 140° and 40°, within 80-160 ms. At the moment of darting sideways, flight speed is reduced to about 70% of the speed flown prior to turning. Acceleration in the new direction increases more rapidly after flying at a smaller path angle. Flight speed after turning at 40° is approximately 180% of the speed at the moment of turning, it is not significantly higher at 140°.

Keywords

Fannia canicularis (Linnaeus 1758)angle of attackco-ordination of wing movementinsect flightcurving flightflight coordinationpath anglestraight flightvideo analysis