Original paper

Influence of Intermittent Rewards in Learning to Handle Flowers in Bumblebees (Hymenoptera: Apidae: Bombus impatiens)

Chittka, Lars

Entomologia Generalis Volume 26 Number 2 (2002), p. 85 - 91

13 references

published: Aug 6, 2002

DOI: 10.1127/entom.gen/26/2002/85

BibTeX file

ArtNo. ESP146002602002, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Bumblebees, Bombus impatiens Cresson 1863 had to learn to associate colour signals with particular motor patterns needed to extract sucrose solution from artificial flowers. The influence of reward variance on learning such motor skills was tested. Learning speed does not depend on the amount or variance of rewards when bumblebees learned only one novel task. If, however, bumblebees have to switch between 2 flower types while familiarising themselves with their morphology, increased reward variance does slow down the rate of learning, while reward amount has no influence over the range tested.

Kurzfassung

Hummeln der Art Bombus impatiens Cresson 1863 wurden trainiert, Farbsignale mit motorischen Programmen zu assoziieren, um Zuckerlösung aus künstlichen Blüten zu extrahieren. Der Einfluß der Belohnungsvarianz auf das Lernen solcher motorischen Fähigkeiten wurde getestet. Die Geschwindigkeit des Lernens ist unabhängig von Belohnungsmenge und Varianz, wenn die Hummeln nur eine neue Aufgabe lernen. Wenn die Tiere jedoch während des Lernens zweier neuer motorischer Aufgaben zwischen diesen Aufgaben wechseln müssen, lernen sie bei variablen Belohnungen deutlich langsamer, wohingegen die Menge der Belohnung über den getesteten Bereich ohne Einfluß bleibt.

Keywords

flower constancymemorymotor learningreward variancespecialization