Original paper

Developmental Effect of Egg Pod Foam in the Desert Locust Schistocerca gregaria (Caelifera: Acrididae)

Rahman, Mazibur M; Hoste, Bruno; De Loof, Arnold; Breuer, Michael

Entomologia Generalis Volume 26 Number 3 (2002), p. 161 - 172

21 references

published: Dec 6, 2002

DOI: 10.1127/entom.gen/26/2002/161

BibTeX file

ArtNo. ESP146002603002, Price: 13.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

During the act of egg laying, in the desert locust Schistocerca gregaria (Forskal 1775), females cover their eggs with a substance originating from the accessory glands. It hardens into a foamy material used as a chimney through which the delicate eclosed larvae can climb to the surface. The foam contains an as yet unidentified factor that promotes gregarisation. To distinguish the effect of this factor from that caused by another gregarisation promotory agent, namely the neuropeptide [His7]-corazonin, a comparative developmental study was undertaken. Egg foam significantly influenced the development of both crowd- and isolated-reared hoppers. The development was longer if the eggs were washed and the factor was absent. The morphometrics were only slightly affected, and there was no effect on the coloration of the locusts.

Kurzfassung

Bei der Eiablage bedecken die Weibchen der Wüstenheuschrecke Schistocerca gregaria (Forskal 1775) ihre Eigelege mit einer Substanz aus den akzessorischen Drüsen. Sie erhärtet in eine schaumige Masse, die den schlüpfenden Larven das Herausklettern aus der Erde ermöglicht. Dieser Schaum enthält einen bisher nicht identifizierten Faktor, der die Gregarisation beeinflußt. Um den Effekt dieses Faktors von einem anderen Faktor, dem Neuropeptid [His7]-Corazonin, der ebenfalls den Phasen-Übergang beeinflußt, zu unterscheiden, wurde eine vergleichende Untersuchung vorgenommen. Der Ei-Schaum hatte einen signifikanten Einfluß auf die Entwicklungszeit sowohl bei gruppierter als auch isolierter Haltung der Heuschrecken. Die Entwicklung dauerte länger, wenn die Eier gewaschen wurden und der Faktor damit weitgehend beseitigt war. Die morphometrischen Abmessungen wurden nur geringfügig verändert, und es konnte kein Einfluß auf die Farbe der Heuschrecken beobachtet werden.

Keywords

Schistocerca gregaria (Forskal 1775)foam factorlocust phase transitionmorphometricscoloratio