Original paper

Der Bewegungsapparat der Antennen des Großen Blaupfeils Orthetrum cancellatum (Odonata: Libellulidae)

[The Movement Apparatus of the Antennae of the Dragonfly species Orthetrum cancellatum (Odonata: Libellulidae)]

Gewecke, Michael; Odendahl, Annette

Entomologia Generalis Volume 27 Number 2 (2004), p. 73 - 85

30 references

published: Dec 1, 2004

DOI: 10.1127/entom.gen/27/2004/73

BibTeX file

ArtNo. ESP146002702001, Price: 14.30 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die Antenne von Orthetrum cancellatum Linnaeus 1758 ist aus sechs gelenkig miteinander verbundenen Gliedern aufgebaut, Scapus, Pedicellus und vier Flagellum-Glieder, jedoch nur die ersten beiden sind aktiv durch Muskeln beweglich. Die Hauptdrehachsen der beiden proximalen Gelenke, im Caput-Scapus-Gelenk festgelegt durch den äußeren Bau des Gelenks und die Lage der drei Kopfmuskeln, im Scapus-Pedicellus-Gelenk nur durch Ansatz und Verlauf der beiden Scapus-Muskeln, liegen zueinander ungefähr parallel. Sie verlaufen bei senkrecht stehender Antenne horizontal, in einem Winkel von 20º–30º zur Transversalebene des Tieres, so daß die Antenne über dem vorderen Augenrand nach vorn-unten oder hinten-oben geschwenkt werden kann. Das Pedicellus-Flagellum-Gelenk ist einem Kugelgelenk vergleichbar und in alle Richtungen passiv beweglich. Im Flug werden die passiven Bewegungen in diesem Gelenk durch die frontal auf das relativ steife Flagellum auftreffende Luftströmung erzeugt und von den Skolopidien des Johnstonschen Organs im Pedicellus kontrolliert. Alle Muskeln und Rezeptoren der Antenne werden von Ästen des Antennennerven innerviert, der aus dem Deutocerebrum entspringt.

Abstract

The antenna of Orthetrum cancellatum Linnaeus is composed of six segments, scapus, pedicellus and four segments of the flagellum. Only the two proximal ones can be moved actively by muscles. The axis of the caput-scapus-joint and the axis of the scapus-pedicellus-joint are nearly parallel with each other. Thus the antenna can be moved above the frontal rim of the compound eye forward-down or backward-up. The pedicellus-flagellum-joint is as like a socket joint passively movable in all directions. During flight the relatively stiff flagellum is pushed backward by the head wind. These movements can be perceived by the organ of Johnston within the pedicellus. The muscles and sense organs of the antenna are innervated by the antennal nerve, originating from the deutocerebrum.

Keywords

AntennaBewegungFlugsteuerungGelenkeJohnstonsches OrganMechanorezeptionflight controljointsmechanoreceptionmovementorgan of Johnston