Original paper

Plasticity of Medial Neurosecretory Neurons in Response to Nutritive Stress in the Gypsy moth Lymantria dispar (Lepidoptera: Lymantriidae)

[Die Reaktion der medialen neurosekretorischen Neurone auf nutritiven Streß bei Lymantria dispar (Lepidoptera: Lymantriidae)]

Peric-Mataruga, Vesna; Lazarevic, Jelica

Entomologia Generalis Volume 27 Number 1 (2004), p. 15 - 24

35 references

published: Aug 1, 2004

DOI: 10.1127/entom.gen/27/2004/15

BibTeX file

ArtNo. ESP146002701004, Price: 11.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

The activity and number of the protocerebral neurosecretory neurons of the dorso-medial group (A1, A2 and A1') were investigated in the 5th larval instar of Lymantria dispar Linnaeus 1758 originating from two populations (oak and locust-tree forest) and fed with two host-plants (oak as a suitable and locust-tree as an unsuitable host-plant). The results of a combined monitoring of activity related cytological parameters, and a number of protocerebral dorsomedial neurosecretory neurons showed that differently adapted populations responded to nutritive stress in different manner. The activity and the number of the Al neurosecretory neurons was high in the protocerebra of the caterpillars fed locust-tree leaves regardless of the population origin. The unsuitable host-plant led to the decrease in the secretory activity and number of A2 neurosecretory neurons in the oak population, while their number was high in locust-tree caterpillars regardless of the host-plant. High activity and increased number of the AT neurosecretory neurons were found in the caterpillars from the locust tree forest.

Kurzfassung

Die Aktivität und die Zahl der protozerebralen neurosekretorischen Neurone der dorsomedialen Gruppe (Al, A2 und Al') fünfter Larvenstadien von Lymantria dispar Linnaeus 1758, die aus zwei Populationen (Eichen- und Robinienwälder) stammen, und die mit jeweils der für sie ungünstigen Wirtspflanze ernährt wurden (Eiche = günstige Nahrung; Robinie = ungünstige Nahrung). Die Ergebnisse der kombinierten Bestimmungen der Zytoparameter und der Zahl von protozerebralen dorsomedialen neurosekretorischen Neuronen weisen daraufhin, daß die unterschiedlich adaptatierten Populationen auf den nutritiven Streß auf verschiedene Art und Weise reagieren. Die Aktivität und Zahl der Al neurosekretorischen Neurone in den Protocerebra der mit den Robinienblättern ernährten Raupen sind unabhängig von der Herkunft sehr hoch. Die Ernährung mit der ungünstigen Wirtspflanze führt zur Senkung der Aktivität und Zahl der A2 neurosekretorischen Neurone in der Eichen-Population, während ihre Zahl bei den Raupen der Robinien-Population sehr groß ist, unabhängig von der Wirtspflanze. Bei den Raupen aus den Robinienwäldern wurde eine erhöhte Aktivität und vergrößerte Zahl der Al neurosekretorischen Neurone beobachtet.

Keywords

Lymantria dispar (Linnaeus 1758)nutritive stressprotocerebral medial neurosecretory neuronsnutritiver Streßprotozerebrale mediale neurosekretorische Neurone