Original paper

Biographisches zu Hermann Weber (21.11.1899 – 18.11.1956) Biography of Hermann Weber (21.11.1899 – 18.11.1956)

Wenk, Peter

Entomologia Generalis Volume 31 Number 2 (2008), p. 109 - 112

11 references

published: Apr 1, 2008

DOI: 10.1127/entom.gen/31/2008/109

BibTeX file

ArtNo. ESP146003102010, Price: 9.90 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

The scientific work of Hermann Weber concerned insect morphology and ecology. In his academic career, between 1928 and 1954 he had been appointed to two professorships and four chairs in zoology. He tried to explain the function of organ systems through three dimensional reconstructions. His design of the basic structure of the main groups of insects remained valid up today. He compared the evolutionary diversity of organisms with the causal determination of all life processes.

Kurzfassung

Das wissenschaftliche Werk von Hermann Weber betraf die Morphologie und Ökologie der Insekten. In seiner akademischen Laufbahn wurde er von 1928 bis 1954 auf zwei Professuren und vier Lehrstühle berufen. Er versuchte auf der Grundlage räumlicher Rekonstruktion der Organsysteme deren Funktion zu erläutern. Für die Großgruppen der Insekten schuf er bis heute gültige Baupläne. Der in der Evolution begründeten Mannigfaltigkeit der Organismen stellte er die Gesetzmäßigkeit der Lebensprozesse gegenüber.

Keywords

Hermann Weber’s vita academicafunktionelle MorphologieÖkologieEntomologieHermann Weber’s academic lifefunctional morphologyecologyentomology