Original paper

Geologischer Überblick über das Obere, besonders das württembergische Kinziggebiet.

Bräuhäuser, M.; Sauer, A.

Kurzfassung

Im Südwesten des Königreichs Württemberg zeigt die geologische Übersichtskarte die bunten Farbenbänder, welche den einzelnen Formationen entsprechen, recht nahe beisammen. Nur schmale Streifen, die Schichten der Trias bedeutend, trennen das Rot des Schwarzwälder Granites von dem Blau, welches den Zug der Juraberge verrät. Schwarzwald und Schwabenalb scheinen sich zu berühren. Die genaue Betrachtung der Karte zeigt aber zugleich, daß nicht etwa große Verwerfungen und Überschiebungen altersverschiedene Schichten in nächste räumliche Nachbarschaft gebracht haben, sondern daß hier, östlich von Schramberg, ebenso wie im mittelschwäbischen Land, ein ununterbrochenes Profil vorhanden ist vom Untern Buntsandstein bis hinauf zum Weißen Jura. Nur erlaubt das steilere Einfallen, zusammen mit der teilweise verringerten Mächtigkeit einzelner Triasbildungen, das Ausstreichen all der verschiedenen Schichten auf so engem Raum. Weiter nördlich erfordert es manch langen Tagesmarsch, um vom Granit des Enztales über die Buntsandsteinberge von Simmersfeld, die Muschelkalklandschaft östlich der Nagold und die Keuperberge des Schönbuchs oder Schurwalds nach Osten zu wandern, bis nach Überquerung der Linie Hohenstaufen-Hohenzollern die Jurakette der schwäbischen Alb erreicht ist. Hier dagegen, bei Schramberg, genügt ein einziger Tag, um alle Schichten vom Gneiß des Kinzigtals oder dem Granit der Berneckschlucht bis zum Weißjura der Berge südöstlich von Rottweil zu überschreiten. Weil nun der geologische Aufbau die Grundzüge eines Landschaftsbildes bedingt und die besondere Ausgestaltung desselben - Bildung der Wasserscheiden, Entstehung und Richtung der Flußläufe - immer aus der Entwickelungsgeschichte der Gegend in geologischer Vorzeit zu erklären ist, so dürfen bei einem so verschieden gebauten Bergland von vornherein große landschaftliche Verschiedenheiten erwartet werden.

Keywords

kinzigwürttembergschwarzwaldgranitjurabuntsandsteinmuschelkalkkeuperschönbuchschurwald