Original paper

Neue oder wenig bekannte Ammoniten aus dem unteren Malm der Frankenalb

Dorn, C.

Kurzfassung

Dieses Peltoceras kommt an einzelnen Stellen der nördlichen Frankenalb im untersten Malm recht häufig vor; eigenartiger Weise wurde es bis jetzt übersehen. Man kann sagen, daß es hier als Leitfossil das nur ganz seltene Peltoceras transversarium vertritt. Ich besitze 62 Exemplare, die meist bis ans Wohnkammerende erhalten sind. Es ist eine kleinwüchsige Form, die nicht über 30 mm groß wird. In der Skulpturausbildung zeigt sich eine überaus große Variabilität, die mich jedoch auf Grund meines reichen Vergleichsmaterials nicht veranlassen kann, einzelne mit gesonderten Namen abzutrennen; denn immer wieder finden sich Übergänge.

Keywords

malmfrankenalbammonitgermany