Original paper

Trias im Kocher-Jagstgebiet und Vindelizisches Land

Wagner, Georg

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 19 (1930), p. 78 - 82

2 references

published: Feb 1, 1930

BibTeX file

ArtNo. ESP151001900001, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Das vielumstrittene Vindelizische Land "das niemals eines Menschen Auge geschaut", beginnt allmählich greifbare Form anzunehmen. So konnte W. Pfeiffer mit Recht seine Untersuchung über Gerölle im Keuper (Jahresberichte 1921) schließen, in der er Gneis, Granit, Granophyr, Porphyr, Porphyrtuff, Tonstein, Quarzit und Sandstein als Gesteine, vom Vindelizischen Land in die Stubensandstein-Senke verfrachtet, festgestellt hatte. Und in seiner wertvollen Zusammenfassung über das "Vindelizische Land" (Öhringen 1923) gibt er einen guten Überblick über die Fülle dessen, was die letzten Jahrzehnte gefördert hatten. Einige eigene Beobachtungen mögen seine Darstellung ergänzen und zugleich auch die Brücke schlagen zu den Nürnberger Tiefbohrungen, die erfreulicherweise jetzt durch A. Wurm (Oberbergamt München 1929) ausgewertet worden sind.

Keywords

TriasKocher-JagstgebietVindelizisches Land