Original paper

Geologische Wirkungen des Neckareisganges im Frühjahr 1929

Bernauer, F.

Kurzfassung

Der Verf. hat früher aus dem Auftreten von gekritzten Geschieben und zerstreuten größeren Felsblöcken sowie eigenartigen Faltungen in diluvialen Neckarkiesen südlich von Heidelberg auf ehemalige Eisstauungen geschlossen, welche durch das Einpressen von Gesteinsblöcken in den Untergrund Anlaß zur Entstehung der Stauchungen wie auch der Schliffspuren gaben.

Keywords

NeckareisgangGermanyHeidelberg