Original paper

Eine neue fossile Qualle aus den Opalinusschichten und ihre paläogeographische Bedeutung

Lörcher, Ernst

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 20 (1931), p. 44 - 46

4 references

published: Feb 1, 1931

BibTeX file

ArtNo. ESP151002000006, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Fossile Quallen gehören im allgemeinen zu den Seltenheiten. Doch scheinen sie, wenn einmal die Erhaltungsbedingungen gegeben sind, häufiger aufzutreten. Aus dem Braun-Jura beta Württembergs hat v. Huene 1901 (1) ein Stück beschrieben, das er Medusina geryonides nannte. Seitdem sind aus derselben Schicht vier weitere Funde bekannt geworden, die teils in der Tübinger Sammlung, teils in der Naturaliensammlung Stuttgart liegen, und deren einer von L. Rueger (3) beschrieben wurde. Dem Gestein nach scheinen sie alle aus den Braun-Jura-beta-Sandsteinen zu stammen; doch läßt sich über die Zone im einzelnen nichts Näheres aussagen, da sie nicht im Anstehenden gefunden wurden.

Keywords

fossilopalinusschichtquallebraunjurawürttembergtübingengermany