Original paper

Über Entstehung und Alter primärer Hornsteinvorkommen in Böden und im Untergrund der dem Frankenjura benachbarten Landoberflächen des oberen bunten Keupers

Klein, S.

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 21 (1932), p. 117 - 133

13 references

published: Feb 1, 1932

BibTeX file

ArtNo. ESP151002100003, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Georg Fischer's (1924) über die Entstehung der Steinmergel im fränkischen bunten Keuper lieferten einen wertvollen Beitrag zur Kenntnis der klimatischen Zustände und zum Verständnis der Bildungsbedingungen, sowie der strukturellen Eigentümlichkeiten der carbonatischen Gesteine dieses geologischen Zeitabschnittes in Süddeutschland. Fischer untersuchte hierbei auch eingehender die metasomatische Verdrängung von Carbonat durch Kieselsäure in den oberen Stufen des bunten Keupers. Während dieser Sedimentationsperiode fanden, begünstigt durch klimatische Verhältnisse, nach G. Fischer erhebliche und ausgedehnte Stoffwanderungen von Erdalkalicarbonat und Kieselsäure statt. Dies würde auch durch die "zahllosen mächtigen Hornsteine Frankens" erwiesen, deren primäre Lagerstätte in den carbonatreichen Sandsteinen des oberen bunten Keupers zu suchen seien (Fischer, S. 458). Wohl zog der Autor auch ihre Entstehungsmöglichkeit in der Tertiärzeit in Betracht, in der sich ebenfalls regionale Kieselsäurewanderungen abspielten, allein er entschied sich doch für eine ausschließliche Entstehung zur Zeit des oberen bunten Keupers selbst. Damit ist er derselben Auffassung geblieben wie die klassischen Geologen des fränkischen Keupers, Gümbel und Thürach, aber auch die neueren Autoren, welche die in den Gebieten des oberen bunten Keupers vorkommenden Hornsteinanhäufungen besprachen, so u.a. Knetsch (1928), Reuter (1927), Schnittmann (1929), sind noch gleicher Anschauung.

Keywords

hornsteinfrankenjurakeupersüddeutschlandgermany