Original paper

Die Bedeutung der Nordschwarzwälder Granitmasse für die Palaeogeographie und die Landschaftsgeschichte des Gebietes

Frank, Manfred

Kurzfassung

Schon früher wurde darauf hingewiesen (1931), daß die stratigraphisch -palaeogeographische Bearbeitung einzelner Schichtstufen eines Gebietes häufig Ähnlichkeiten in morphologischer Hinsicht ergibt; Ähnlichkeiten in der Verteilung der Abtragungs- und Ablagerungsgebiete zu einer bestimmten Zeit mit den Zuständen der vorausgehenden und nachfolgenden Zeiten. Die Bearbeitung des Rotliegenden in der Baden-Badener Mulde (1935), des Schwarzwälder Wellengebirges (1928) und vor allem die geologische Kartierung im Nordschwarzwald (Blätter Neuenbürg, Loffenau 1:25000, ebenso auf Blatt Wildbad und Blatt Calw 1:25000) ergaben in dieser Hinsicht eine Reihe von Zusammenhängen, die im folgenden kurz dargestellt werden sollen.

Keywords

schwarzwaldgranitrotliegendbaden-badener muldegermany