Original paper

Geologische Beobachtungen bei Nusplingen und Sediment-petrographische Untersuchungen über die Entstehung der Nusplinger Plattenkalke

Fuchs, Bruno

Kurzfassung

Im Rahmen der Ausgrabung des Tübinger Geol. Instituts in den Plttenkalken bei Nusplingen (Schwäb. Alb), die durch den Arbeitsdienst (Lager Hechingen) von Juni-September 1935 durchgeführt wurde, kartierte der 1. Leiter der Grabung, Herr Dr. Mayer-Gürr, auf Veranlassung von Prof. Hennio die nähere Umgebung. Nach dessen Weggang in den Irak vollendete der Verfasser die begonnene Arbeit. Ziel der Kartierung war, die tektonischen Verhältnisse zu klären und die Umgrenzung der Plattenkalk-Schüssel genau festzulegen. In dieser Arbeit versucht der Verfasser weiterhin, dem Problem der Entstehung der Plattenkalke näherzukommen. Für diesen Zweck wurde aus jeder Bank des durch die Grabung erschlossenen Profils ein Gesteinschliff angefertigt, ebenso aus Lesesteinen bis zum Schüsseltiefsten. Auf die Stratigraphie näher einzugehen erübrigt sich, da die Beobachtungen mit den in den letzten Jahren in den verschiedensten Gebieten der Schwäb. Alb gemachten Untersuchungen übereinstimmen.

Keywords

nusplingenplattenkalkelimestonejurassicswabian alb