Original paper

Beiträge zur Kenntnis der Süßwasserkalke des Bubenheimer Berges

Dorn, Cornelius

Kurzfassung

Im mittleren Altmühltal, 3 km von Treuchtlingen entfernt, liegt der Bubenheimer Berg. Er besteht zum größten Teil aus den Schichten des unteren Doggers. Seine Süd- und Westabhänge sowie der Gipfel sind mit mächtigen Süßwasserkalkfelsen bedeckt. Wiederholt wurde über dieselben geschrieben, ohne daß das Problem ihrer Entstehung restlos gelöst wurde. Eine gewisse Wichtigkeit erlangte die Frage derselben dadurch, daß GG. Wagner damit die Abtragung und Zurückweichung des Steilabfalls der Alb seit der Obermiocänzeit in Verbindung brachte. Schwertschlager glaubte, daß durch die Stauung der Altmühl ein Süßwassersee sich im Obermiocän bei Treuchtlingen gebildet habe, wodurch der Niederschlag der Süßwasserkalke verursacht wurde.

Keywords

AltmühltalBubenheimer BergSüßwasserkalkDoggerObermiocän