Original paper

Einige Beobachtungen an den Grenzschichten zwischen Mittlerem und Oberem Muschelkalk bei Dallau (badisches Bauland)

L. Rüger,

Kurzfassung

Die Grenze mm/mol findet sich nicht häufig gut aufgeschlossen und bis auf die eingehenden Untersuchungen von v. Hohenstein (1911, 1912) ist wenig über die Einzelausbildung dieser für die Paläogeographie des Muschelkalkmeeres wichtigen Grenze bekannt. Der nachstehend eingehend beschriebene Aufschluß liegt auf Blatt Dallau der badischen geologischen Spezialkarte, und zwar etwa 1 km östlich von Dallau an der Straße Dallau-Katzental, wo in der Karte "Kalkbrennerei" angegeben ist. Hier wurde früher auch Tripel gewonnen, so daß diese Stelle in der dortigen Gegend auch unter dem Namen "Tripelhütte" bekannt ist.