Original paper

Beiträge zur Riesgeologie

Löffler, Richard

Kurzfassung

Nachdem W. Branca im 16. Band dieser Jahresberichte usw., Jahrgang 1927 "das bisherige Ergebnis der Rieshypothesen" beleuchtet und besprochen hatte, war in den Veröffentlichungen zur Riesgeologie etwas Ruhe eingetreten. Im Riesheft, dem 14. Band dieser Zeitschrift, Jahrgang 1925, war ja "das Problem des Rieses" in 9 Abhandlungen erörtert worden, ohne daß es zu einer völligen Einigung gekommen wäre. Immerhin hatte man im Ries ein vulkanologisches Problem gesehen, dessen genauere Ausdeutung der Zukunft überlassen werden mußte. Die Ansichten von Branca-Fraas einerseits und Kranz andererseits waren einander sogar ziemlich nahe gekommen. Sie unterschieden sich vor allem in dem Punkte, daß Branca örtliche Aufbrüche im südlichen Vorries annahm, die Kranz bestritt. Selbst Branca's Gewährsmann läßt 1928 diese Annahme wieder fallen, nachdem er sie 1925 erst gemacht hatte; Moos hatte "die Frage: Kommen die Trümmergesteine - Griese und Bunte Breccien - im südlichen Vorries aus dem Ries?" 1921 mit ja, 1925 mit nein, nunmehr, 1928, wieder mit ja beantwortet.

Keywords

riesvulkanbrecciegermany