Original paper

Zur Flußgeschichte der Blau im Quartär

Groschopf, Paul

Kurzfassung

Unsere Kenntnisse über die Entstehung des Blautals stützen sich weitgehend auf die Untersuchungen von Georg Wagner. In seinen "Jungen Krustenbewegungen" (1929) hat er die Geschichte der Donau und ihrer Nebenflüsse eingehend dargestellt. Es ist seitdem fast Allgemeingut geworden, daß die tief in die Weiß-Jura-Kalke eingeschnittenen Täler der Blau, der Ach, der Schmiech und weiter nach Westen das Kirchener Tal ihre Entstehung der Donau verdanken und ebenso daß der heutige Donaulauf in der Rißeiszeit entstanden ist.

Keywords

Georg Wagner