Original paper

Das Mineralwasser der Gottlieb-Daimler-Quelle in Stuttgart-Bad Cannstatt

Knoblich, Klaus

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 48 (1966), p. 159 - 170

7 references

published: Dec 31, 1966

BibTeX file

ArtNo. ESP151004800001, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Bei der Neuaufbohrung des Wilhelmsbrunnens im Jahre 1932 und der Vertiefung des Bohrlochs auf 164,4 m wurde in 127-135 m unter der Oberfläche die Gottlieb-Daimler-Quelle erschlossen. Das Wasser fließt an der Grenze zwischen Mittlerem und Oberem Muschelkalk zu. Es unterscheidet sich von den anderen Bad Cannstatter Mineralwässern durch seine hohe Konzentration und andersartige chemische Zusammensetzung. Im Folgenden werden Entstehung und Chemismus des Wassers diskutiert. Ferner wird anhand von Analysen des Chemischen Untersuchungsamtes der Stadt Stuttgart versucht, das Verhalten des Wassers seit seiner Erbohrung zu deuten.

Keywords

mineral watergottlieb-daimler-sourcestuttgartgermany