Original paper

Junge Bruchschollentektonik im unteren Maintal zwischen Rüdenau und Trennfurt (Obernburger Graben)

Backhaus, Egon; Stolba, Roman

Kurzfassung

Mit Hilfe der modernen Buntsandsteinkartierung, deren stratigraphische Grundlagen zwischen Unterem und Mittlerem Buntsandstein kurz beschrieben werden, konnten an der Westseite des Mainvierecks die Lagerungsverhältnisse geklärt werden. Für das westliche Randgebiet des Obernburger Grabens ergibt sich das staffelartige Abbrechen einzelner Schollen an rheinisch gerichteten Störungen, die durch herzynisch gerichtete Brüche geschnitten werden. Dadurch wird ein stärkeres Absinken des Gesamtgebietes nach NE mitbedingt. Dieses Schollenmosaik wird vor allem mit dem jungtertiären Einbrechen der Hanau-Seligenstädter Senke und des Aschaffenburger Beckens in Zusammenhang gebracht.

Keywords

BruchschollentektonikMaintalRüdenauTrennfurtObernburger GrabengermanyBuntsandsteinkartierung