Original paper

„Gekritzte Geschiebe“ aus dem Diluvium von Heidelberg

Bernauer, Ferdinand

Kurzfassung

In der Nähe von Heidelberg fand ich im Sommer 1914 in den diluvialen Neckarkiesen deutlich gekritzte Gerölle von Muschelkalk. Sie bieten in ihrem Äußeren manchmal Ähnlichkeit mit den sog. Facettengeschieben der Salt Range und des norddeutschen Diluviums, gewöhnlich aber mit normalen Grundmoränengeschieben. Sie dürften indessen auf andere Weise entstanden sein. Die Ablagerungen, um welche es sich handelt, zeichnen sich vor den recenten durch verschiedene Eigentümlichkeiten aus. Zunächst fallen starke Schichtstauchungen auf, die sich besonders in höheren Lagen der zu erwähnenden Aufschlüsse einstellen.

Keywords

gekritztdiluviummuschelkalkgeschiebeheidelberggermanyneckarkies