Original paper

Polarmagnetischer Basalt vom Katzenbuckel im Odenwald.

Salomon, Wilhelm

Kurzfassung

Rosenbusch hat in seiner ausgezeichneten Dissertation über den Nephelinit vom Katzenbuckel auch die magnetischen Eigenschaften der untersuchten Gesteine beschrieben. Er macht über den Nephelinbasalt die folgenden Angaben: Das Gestein wirkt sehr kräftig auf die Magnetnadel und zwar um so stärker, je deutlicher es Spuren der Zersetzung zeigt; ein Handstück besonders, welches auf der einen Seite mit einer Verwitterungsrinde bedeckt ist, sonst aber sich sehr frisch ansieht, läßt in hohem Maße Polarmagnetismus erkennen. In schwächerem Maße beobachtete ich ihn an noch mehreren Handstücken dieses basaltischen Nephelinites. Ohne hier weiter auf diesen interessanten Gegenstand einzugehen, will ich nur bemerken, daß diejenigen Verwitterungsflächen, welche polarmagnetisch sind, oft schon mit bloßem Auge, stets aber mit der Loupe sehr scharfe kleine Magnetitkrystalle erkennen lassen, welche eine entschiedene Neubildung sind.

Keywords

polarmagnetischer basaltkatzenbuckelnephelinit