Original paper

Zum Problem der "Porenkalke" im Unteren Lettenkeuper bei Crailsheim (Nordost-Württemberg)

Bachmann, Gerhard H.

Kurzfassung

Im Lettenkeuper nördlich von Crailsheim zeigen der obere Teil der Blaubank und eine Schillbank in den Dolomitischen Mergeln merkwürdige, etwa 1 mm große Poren. Mit Hilfe diagenetischer Gefüge kann nachgewiesen werden, daß es sich um Lösungshohlräume eines spätdiagenetisch entstandenen Minerals handelt, wahrscheinlich von Coelestin.

Abstract

In a small area north of Crailsheim (S-Germany) two limestone beds of the Lower Keuper (Upper Triassic) show strange pores of approximately 1 mm diameter. By the sequence of the diagenetic fabrics they could be established as solution voids of a late diagenetic mineral, presumably of celestite.

Keywords

crailsheimgermanylimestonelower keuperupper triassiccelestite