Field trip guide

Exkursion durch die Trias westlich der Saar zwischen Wadgassen und Remich (und weiter nach Luxemburg) am 23./24. April 1976 (Exkursion D, 1.Teil)

Müller, Erwin; Klinkhammer, Benedikt

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 58 (1976), p. 39 - 44

23 references

published: Dec 31, 1976

BibTeX file

ArtNo. ESP151005800025, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Von Saarlouis führt die Fahrt über die B 406 in Richtung Wadgassen. Vor diesem Ort ist ein großer Hanganschnitt im unteren Teil des Mittleren Buntsandsteins (sm) angelegt, aus dem Dammschüttmaterial für Straßenbauzwecke entnommen wird. Der Aufschluß liegt etwa 30 m über der Basis des sm, darunter folgt geringmächtiges Oberrotliegendes und dann Karbon. Der sm ist in den unteren 30-40 m stark geröllführend bis konglomeratisch ausgebildet, die oberen 4-5 m dieses Bereiches sind in der Grube noch sichtbar. Die Geröllgröße und -häufigkeit nimmt von unten nach oben ab, an Geröllen treten überwiegend Quarze und Quarzite auf, vereinzelt kommen Lydite und noch seltener kristalline Gerölle vor. Höher folgen, mit unscharfer Grenze, blaßgelbe, geröllfreie, mürbe, meist ebengeschichtete Sandsteine.

Keywords

triassicsaarwadgassenbuntsandsteinfield trip guidegermany