Original paper

Die Fundstelle pleistozäner Säugetiere im Karst von Karlstadt am Main

Trusheim, Ferdinand

Kurzfassung

Ein pleistozänes Karst-System im Steinbruch der Zementfabrik Karlstadt, dessen Areal heute abgebaut ist, lieferte in den Jahren 1933 bis 1939 eine reiche Säugetier-Fauna. Die Stratigraphie der Karst-Sedimente sowie die Analyse ihrer Entstehungsbedingungen machen es wahrscheinlich, daß die Fundschicht dem Altpleistozän zugehört. In der Fauna überwiegen Bären-Reste. Weitere Raubtiere sind der Löwe und ein kleiner Wolf, außerdem Dachs und Wiesel. An Huftieren wurden Reste von Wisent, Hirsch und Pferd gefunden. Die einzige exakt bestimmte, für eine Datierung relevante Form, der Canis lupus aff. mosbachensis, belegt altpleistozänes Alter. Die Bären- und Löwen-Reste bedürfen einer Bearbeitung. Von ihr darf die Entscheidung darüber erwartet werden, ob die Fundschicht eine zeitlich einheitliche alte Faunengesellschaft enthält oder ob Aufarbeitungen und Umlagerungen im Karst-System zu einer Mischung verschieden alter Faunen geführt haben. Dieser Bericht soll durch eine Dokumentation der beobachteten Fakten die Grundlage für eine solche Faunen-Revision liefern.

Keywords

Karlstadt am MainKarstpleistozäne Säugetieregermany