Original paper

Die Untergliederung der Unteren Myophorien- Schichten des Mittleren Keupers in der Hellmitzheimer Bucht (Kreis Kitzingen/Ufr.)

Hofmann, Kurt; Herrmann, Axel

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 65 (1983), p. 345 - 358

10 references

published: Apr 5, 1983

BibTeX file

ArtNo. ESP151006500044, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Bisher wurden die Myophorienschichten lediglich durch die Steinmergellage "Bleiglanzbank" in Untere und Obere Myophorienschichten aufgeteilt. Auf der Grundlage von Bohrungen nach Gipsstein und Kartierungen von K. HOFMANN im Maßstab 1:10000 und 1:2500 gelang es erstmals, die tonigen Unteren Myophorienschichten in der Hellmitzheimer Bucht nach Gesteinsfarben in drei Abfolgen, eine Untere Graue Tonsteinfolge (MuT1), eine Mittlere Rote Tonsteinfolge (MuT2) und eine Obere Violette Tonsteinfolge (MuT3) weiter aufzugliedern.

Abstract

Until today it had only been possible to subdivide the Myophoria Layers by means of the "Bleiglanzbank" (carbonate bench) into Lower and Upper Myophoria Layers. Basing on drillings for gypsum and on mapping surveys at a scale of 1:10000 and 1:2500 K. HOFMANN succeeded for the first time in subdividing the argillaceous Lower Myophoria Beds in the Hellmitzheimer Bucht by means of the colours of stones into three sequences - the Lower Grey Argillaceous Sequence MuTl, the Medium Red Argillaceous Sequence MuT2 and the Upper Violet once MuT3.

Keywords

hellmitzheimcarbonate benchdrillingsdark red marlsgermany