Original paper

Faktorenanalytischer Vergleich mesozoischer Sedimenttypen der Eifeler Nord-Süd-Zone und vom E-Rand des Pariser Beckens

Berners, Heinz-Peter; Hendriks, Frits; Muller, Adolphe; Schrader, Eberhard

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 65 (1983), p. 143 - 166

10 references

published: Apr 5, 1983

BibTeX file

ArtNo. ESP151006500045, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Im Rahmen einer Faktorenanalyse werden 148 Proben untersucht, die 7 mesozoische Sedimenttypen repräsentieren. Die zum faktorenanalytischen Vergleich ausgewählten sandigen Sedimenttypen des Buntsandsteins und des Muschelkalks entstammen Profilen der Eifeler Nord-Süd-Zone, die des Räts und des Luxemburger Sandsteins Profilen vom E-Rand des Pariser Beckens. Trotz oft ähnlicher Sieblinien der ausgewählten sandigen Sedimente läßt die faktorenanalytisch bedingte Darstellung im Dreiecksdiagramm eine klare Abtrennung der Sedimenttypen erkennen. Diese wird im wesentlichen vom Median, der Sortierung und den Anteilen kleiner 63 /L mitbestimmt. Die Rinnensedimente, sowohl des fluviatilen wie auch des deltaisch-marinen Bereiches, belegen von den flachmarinen Sanden deutlich abgrenzbare Bereiche.

Abstract

In order to determine depositional environments the grain-size distribution of nearly 3000 samples representing four different mesozoic facies (Buntsandstein, Muschelkalk, Rhaetic Beds and Luxemburger Sandstein) was investigated by use of the FORTRAN IV program CABFAC (KLOVAN & IMBRIE 1971) for large-scale Q-mode factor analysis. Each facies is marked by three characteristic types of sediment with a different grain-size distribution. They are attributed to defined depositional processes and environments. In this paper the significance of factor analysis is discussed.

Keywords

mesozoicbuntsandsteinmuschelkalkenvironments