Original paper

Ergebnisse neuer Magnetfeld-Messungen im Gebiet der Impakt-Struktur Steinheimer Becken

Ernstson, Kord

Kurzfassung

Neue Vermessungen im Steinheimer Becken und seiner Umgebung haben gezeigt, daß kleinräumige Anomalien des Erdmagnetfeldes mit Schwankungen der Vertikal- bzw. Totalintensität bis zu einigen 100 nT weitverbreitet sind. Ursache dieser Anomalien sind stark magnetisierte Verkieselungen, die in Überdeckungslehmen und Abschlämm-Massen enthalten sind. Die Deutung der lokalen Anomalien im Zusammenhang mit der Kraterstruktur und Impakt-Prozessen (MÜLLER et al. 1969) kann nicht aufrechterhalten werden.

Abstract

New field measurements at the Steinheim impact crater (S Germany) have shown that local anomalies of the earth's magnetic field are not related to the crater structure and impact processes as proposed by MÜLLER et al. (1969). The anomalies result from highly magnetized silicified rocks which are enriched in young post-impact sediments .

Keywords

field measurementssteinheimgermanyimpact crater