Original paper

Zur Mächtigkeit des Flossenbürger Granites

Gudden, Helmut

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 68 (1986), p. 249 - 252

6 references

published: Apr 1, 1986

BibTeX file

ArtNo. ESP151006800019, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Während der Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins 1985 in Bayreuth führte eine Exkursion, welche dem variszischen Grundgebirge gewidmet war, u. a. auch in das Granitmassiv von Flossenbürg/Opf. Im Zuge der sachkundigen und interessanten Ausführungen, mit welchen der Exkursionsleiter dort die Teilnehmer zu fesseln verstand, wurde beiläufig auch erwähnt, daß die Mächtigkeit des geochemisch zonierten Granits auf 500 m zu veranschlagen sei. Dies sei die Differenz zwischen orographisch höchstgelegenem anstehenden Granit (+ 825 m) und seiner in 330 m Seehöhe erbohrten Basis.

Keywords

flossenbürgbayreuthgranitorographicgermany