Original paper

Lebten die Muscheln des Schilfsandsteins (Trias, Karn, km2) im Meer?

Warth, Manfred

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 70 (1988), p. 245 - 266

71 references

published: Apr 5, 1988

BibTeX file

ArtNo. ESP151007000024, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Sedimentologische, geochemische und faunistische Beobachtungen im Schilfsandstein, die zahlreiche Autoren für Zeichen eines marinen Lebensraums halten, werden erneut kritisch überprüft. Das Ergebnis dieser Überprüfung widerspricht der Vorstellung von einem Schilfsandstein-Meer im südwestdeutschen Raum. Eine der wichtigsten Stützen dieser Hypothese, nämlich das Vorhandensein einer reichen marinen Muschelfauna im Schilfsandstein hat sich als eine Täuschung erwiesen. Die von LINCK (1968, 1971) veröffentlichten Faunen werden revidiert. Es konnten nur drei Muschelarten: Myalinella dorsocurvata (LINCK), Unionites equisetitis (LINCK) und Unio keuperinus BERGER nachgewiesen werden. Diese Aussagen ergaben sich aus Untersuchungen an Fossilmaterial eigener Aufsammlungen und an den Belegen zu O. LINCK (1968 bis 1972).

Keywords

schilfsandsteintriaskarnmuschelfaunagermany