Field trip guide

Geologisch bedingte Schäden an historischen Bauwerken aus Naturstein (Basalt-Tuff) im Staatspark Kassel-Wilhelmshöhe und deren Sanierung (Exkursion I am 6. April 1991)

Bernhard, Horst

Kurzfassung

Die nordhessische Großstadt Kassel liegt am Ostfuß des Habichtswaldes, eines S-W verlaufenden Höhenzuges tertiärzeitlicher Entstehung. Dem tieferen mesozoischen Untergrund, bestehend aus triassischen, bereichsweise stark tektonisch beanspruchten Gesteinen des Buntsandsteins und des Muschelkalks, lagern zunächst limnisch-fluviatile tonig-schluffig-sandige Sedimente, teils mit zwischengeschalteten Braunkohleflözen des Tertiärs auf. Die braunkohleführenden Tone, Schluffe und Sande sind in seichten Süßwasserseen, -teichen- und -tümpeln abgelagert worden, wobei anzumerken ist, daß ein Teil der älteren Sedimente marinen Charakter zeigt. Gegen Ende des Untermiozäns sind die ersten vulkanischen Ereignisse zu registrieren. Vermutlich drangen dabei olivinbasaltische Laven in die tertiärzeitlichen Sedimente ein, ohne die Tagesoberfläche zu erreichen. Während der sich anschließenden, durch erneute Hebung des Untergrundes bewirkten Erosionsphase wurden aus einer Vielzahl von Ausbruchstellen große Mengen vulkanischer Lockerprodukte gefördert, die als Tuffdecke die Oberfläche des umliegenden Gebietes überlagerten. Die offenbar episodische Förderung der vulkanischen Lockerprodukte ging einher mit der weiter andauernden Hebung des Untergrundes. Auf diese Weise kam es mehr oder weniger gleichlaufend zur Ablagerung von Tuffen, zum Austritt basaltischer Schmelzen und zum Abtrag der soeben erst entstandenen Gesteine und Ablagerungen. Das Ende der vulkanischen Aktivitäten ist nicht sicher bestimmbar, es kann zwischen Mittelmiozän und Unterpliozän liegen. Hebung des Untergrundes und Erosion dauerten auch nach Abschluß der vulkanischen Epoche an, das heute vorliegende Landschaftsbild war in großen Zügen etwa im Oberpliozän ausgeformt.

Keywords

Kassel-WilhelmshöheNatursteinBasalt-TuffgermanyToneSchluffeSandefield trip guide