Original paper

Heptasaurus cappelensis (WEPFER) , Stegocephalia, aus dem Oberen Buntsandstein (Trias) des Schwarzwaldes (SW-Deutschland)

Kamphausen, Donat; Ortlam, Dieter

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 75 (1993), p. 217 - 226

16 references

published: Apr 13, 1993

BibTeX file

ArtNo. ESP151007500023, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Der Abdruck einer Gaumenseite eines bisher als Capitosaurus bestimmten Stegocephalen wird beschrieben. Das Exemplar stimmt in allen anatomischen Merkmalen mit Heptasaurus cappelensis überein. Die das Fossil umgebenden Sedimente lassen auf den tieferen Teil der "Röttone" (= Fränkischer Chirotheriensandstein, so 4a, Oberer Buntsandstein) schließen. Der Fundort ist vermutlich einer der aufgelassenen Steinbrüche am Ostrand Freudenstadts. Heptasaurus ist ein früher Vertreter der Mastodonsauridae. Eine Beschreibung des Exemplars ist sinnvoll, da es auf Grund des ErhaItungszustandes zwei Exemplaren von Meyerosuchus OCEV sehr ähnlich ist.

Abstract

The natural cast of a palate, formerly designated as Capitosaurus is described. The specimen is in all anatomie features according to Heptasaurus cappelensis. The sediments are identified as the lowerpart of the "Röttone" (so 4a, Upper Bunter). The place oft he discovery is presumably one of the quarries east of Freudenstadt. Heptasaurus is an early representative of the family Mastodonsauridae. A description of the specimen is ingenious, because there are two specimens of Meyerosuchus OCEV which are very similar in the condition of conservation.

Keywords

capitosauruspalaeontologysedimentsfreudenstadtgermany