Field trip guide

Die aufgerichtete mittelländische Molasse der äußersten Nordost-Schweiz und ihre Überprägung durch den Bodensee-Rhein-Gletscher. (Exkursion I am 17. April 1993)

Hantke, René

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 75 (1993), p. 187 - 196

23 references

published: Apr 13, 1993

BibTeX file

ArtNo. ESP151007500030, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die untere Süßwassermolasse besteht aus Kalksandsteinen, Knauer-Sandsteinen und Granitischen Sandsteinen, die durch dünnplattigere und mergelig-siltige Lagen getrennt werden, sich gegen oben häufen und von mürben Sandsteinen abgelöst werden. Gegen die Schüttungszentren hinstellen sich Nagelfluh (Konglomerat)- Bänke ein. Geröll- und Schwermineral-Inhalt erlauben eine Zuordnung zu den einzelnen Schuttfächern, so daß sich die Strömungsrichtungen ermitteln lassen.

Keywords

molassebodensee-rhein-gletschermergelkalksandstein