Original paper

Zeitmarken der Wutacheintiefung - Terrassenkorrelation, Terrassenstratigraphie und Kalktuffe

Hebestreit, Christoph; Schiedek, Thomas; Bauer, Michael; Pfaffenberger, Claus

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 75 (1993), p. 291 - 312

27 references

published: Apr 13, 1993

BibTeX file

ArtNo. ESP151007500032, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die Ablenkung der Feldberg-Donau durch einen rheinischen Zubringer stellt vermutlich eine der jüngsten Flußanzapfungen im mitteleuropäischen Raum dar. Neue Kartierergebnisse und 14C-Daten ermöglichen es, die Fragmente landschaftsgeschichtIicher Kenntnisse dieses Gebietes zu einem weitgehend vollständigen Bild zusammenzufügen. Die bestehende Terrassenstratigraphie im Oberlauf der Wutach wurde verfeinert und fünf Terrassen-Hauptniveaus mit den Rückzugsstadien des Feldberggletschers korreliert. Aus diesen Daten läßt sich für den Oberlauf eine erosive Eintiefungsgeschwindigkeit während des Spätwürms in der Größenordnung von 1 cm/a ableiten. Die Niederterrassenschotter der Feldbergdonau lassen sich in Terrassenrelikten von Titisee-Neustadt bis in das Aitrach-Relikttal verfolgen. Es ist erstmals gelungen, die bekannte Gliederung der Niederterrasse in Reiselfingen nach sedimentologischen Kriterien stratigraphisch zu verfeinern und anhand von Subrosionsphasen sowie mit 14C-Altern von organischem Material zeitlich einzuordnen. Das Alter der Wutachablenkung wird aus der Hochrechnung von Sedimentationsraten auf einen Zeitraum von 15-20 ka BP eingegrenzt. Im Mittellauf der Wutach ist eine Terrassenkorrelation mit den Eintiefungsstadien des Oberlaufs nur eingeschränkt möglich, da Terrassenreste durch Hangrutschungen und Seitenerosion zerstört wurden. Trotz der Lateralerosion sind Kalktuffkörper erhalten geblieben, die nach 14C-Altersdatierungen ein spätglaziales Eintiefungsniveau markieren, das 5 m über der heutigen Flußsohle anzusetzen ist. Dieser Wert ist als Minimalbetrag zu verstehen und belegt ebenfalls, daß die gesamte Eintiefung der Schlucht noch in das auslaufende Pleistozän zu stellen ist.

Keywords

terrassenstratigraphiewutachgermanysedimentlateralerosionpleistozän