Original paper

Über einen abnormen Löß von Achenheim bei Straßburg und seine Fauna

Wenz, Wilhelm

Kurzfassung

Das selten schöne und vollständige Diluvialprofil von Achenheim-Hangenbieten bei Straßburg hat seit langem in hohem Maße die Aufmerksamkeit der Geologen auf sich gezogen und ist in zahlreichen Arbeiten hauptsächlich von Andreae und Schumacher in seinen einzelnen Teilen beschrieben worden. Während Andreae die älteren Rhein- und Breuschsande und ihre reiche Molluskenfauna im wesentlichen erschöpfend behandelt hat, führte Schumacher auf Grund jahrzehntelanger sorgfältiger, ins einzelne gehender Beobachtungen eine feine Gliederung der Achenheimer Lößmassen durch, wie sie kein anderes Lößprofil aufzuweisen hat. Aber noch immer gibt es hier Probleme, die der Lösung harren, und die Aufgabe der vorliegenden Untersuchung ist es, eines dieser seiner Lösung näher zu führen, wozu mir während meines Aufenthaltes in Straßburg im Sommer 1918 Gelegenheit ward. Ich will hier nicht auf die ganze Lößablagerung eingehen, sondern mich auf eine ganz bestimmte Schicht im mittleren Teile des älteren Lößes beschränken, die durch ihre abnorme (atypische) Ausbildung ganz besonderes Interesse beanspruchen darf.

Keywords

loessfaunaachenheimgermanystrassburg