Field trip guide

Karsthydrogeologie und Tektonik im Gebiet der Weissenstein-Antiklinale (Exkursion I am 29. April 2000)

Jordan, Peter; Herold, Thilo

Kurzfassung

Mittels detaillierten tektonischen Studien, grossangelegten Markierversuchen, morphologischen Kartierungen, Analysen der stabilen Sauerstoffisotopenverhältnisse und Lysimeterversuchen wird seit einigen Jahren im Feldlabor Weissenstein der Zusammenhang zwischen Tektonik, Entwicklung der Karstsysteme, Versickerung/Karstgrundwasserneubildung und Karstgrundwasserzirkulation untersucht. Das Feldlabor umfasst im engeren Sinn die Weissenstein-Antiklinale zwischen dem Weissenstein-Tunnel der Solothurn-Moutier-Bahn im W und der Klus von Oensingen-Balsthal im E. Einige Untersuchungen erstreckten sich jedoch auch auf die nördlich angrenzende Graitery-Farisberg-Antiklinale und die dazwischenliegende Synklinale des Dünnerntals (Tavannes-Langenbruck). Die Arbeiten, welche vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der Naturwissenschaften und der Guillaume-Stiftung unterstützt werden, erfolgen in enger Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum für Hydrogeologie der Universität Neuenburg (chyn) und dem Amt für Wasserwirtschaft des Kantons Solothurn. Im Rahmen der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit beteiligen sich auch Schulklassen an den Untersuchungen.

Keywords

KarsthydrogeologieWeissenstein-Antiklinalefield trip guideswitzerlandSolothurnSynklinale