Original paper

Analytische Untersuchungen zur Entstehung der „biogenen Basislage“ an der Basis der Graupensandrinne des Hochsträß (Mittlere Alb, SW-Deutschland)

Then, Rolf; Baier, Johannes; Welsch, Thomas

Kurzfassung

Der organische Anteil der „biogenen Basislage“ – von Buchner et al. (1996) als „Impaktitlage“ bezeichnet – wurde auf seine chemische Zusammensetzung hin untersucht. Die nachgewiesenen Substanzklassen deuten auf einen mikrobiologischen Abbau von „fossilen“ Vegetationsrelikten hin. Zusätzlich konnten Substanzen nachgewiesen werden, die sekundär adsorbiert wurden. Fullerene und Verbrennungsmarker ließen sich nicht nachweisen. Eine stratigraphische Zuordnung zum Ries-Impakt, wie sie von Buchner et al. (1996) beschrieben wurde, ist demnach nicht haltbar. Der erhöhte Schwermetallgehalt läßt sich als Adsorptionsphänomen deuten. Die erhaltenen Ergebnisse werden diskutiert und ein mögliches Ablagerungs- und Anreicherungsmodell vorgestellt. Weitere Untersuchungsmethoden, die zusätzliche Informationen zur Entstehungsgeschichte liefern können, werden aufgeführt. Wir schlagen vor, den Begriff Impaktitlage, der auf einer Fehldeutung beruht, durch den neutralen Begriff „biogene Basislage“ zu ersetzen.

Abstract

The organic component of the „Impaktitlage“ of Buchner et al. (1996) were analysed with respect to their chemical formation. The identified substances are interpreted as a microbiological decomposition of „fossil“ vegetation. Furthermore some of the identified substances were adsorbed secondarily. Neither fullerens nor combustion markers were detectable. A correlation to the Ries-Impact, as described by Buchner et al. (1996), can no longer be maintained. The enhanced metal concentration is interpreted as an adsorption phenomenon. The results obtained are discussed and a possible model of sedimentation and concentration is presented. In addition further methods are shown to get more information about the origin of the „Impaktitlage“. We propose to replace the notion „Impaktitlage“, which is based on a false interpretation, by the neutral notion of „biogene Basislage“.

Keywords

graupensandrinneoriginbiogenic base layerbiogenen basislagechemistrygermany