Original paper

Sedimentpetrographische Untersuchungen an sandhaltigen Spaltenfüllungen im Raum Ulm/Donau

Baier, Johannes; Franz, Matthias; Hofmann, Franz

Kurzfassung

Es werden die Sandführungen von fünf Karstspalten in Weißjurakalken vorgestellt, die im Steinbruch „Schammental“ zum Teil nur kurzzeitig aufgeschlossen waren, sowie eine Karstspalte aus einem aufgelassenen Steinbruch W Hörvelsingen. Die Karstspalten unterscheiden sich bezüglich ihrer Füllungen. Dabei lässt sich neben lokalem siderolithischen Material, das in allen Spalten angetroffen wird, die Füllung durch Sande und Schluffe verschiedener Molassebereiche erkennen, die auf die tOM des Ulmer Eselsbergs, auf Grimmelfingen-Schichten (Graupensande) sowie auf Kirchberg-Schichten des Hochsträß als mögliche Liefergebiete verweisen. Die Anlieferung erfolgte fluviatil, mit fortschreitender Verkarstung ist auch eine vertikale Umlagerung innerhalb der Spalten selbst zu beobachten. Es werden erstmalig idiomorphe Apatite aus einer Karstspaltenfüllung des Ulmer Raums beschrieben, wie sie für die Helicidenmergel des Hegau-Vulkanismus bekannt sind. Für diese vulkanogenen Apatite wird ein äolischer Transport in den Ulmer Raum angenommen.

Keywords

SedimentSpaltenfüllungenUlmWeißjurakalkGraupensandeKarstgermany