Original paper

Miscellanea aus dem Nusplinger Plattenkalk (Ober-Kimmeridgium, Schwäbische Alb). 8. Neufunde der Garnele Aeger Münster, 1839 und ein von dieser erzeugtes Spurenfossil

[Miscellaneous from the Nusplingen Lithographic Limestone (Upper Kimmeridgian, Swabian Alb). 8. New records of the prawn genus Aeger Münster, 1839, and a related trace fossil]

Schweigert, Günter; Dietl, Gerd

Kurzfassung

Die Garnelengattung Aeger tritt im Nusplinger Plattenkalk nur sehr selten in Gestalt einer einzigen Art, A. tipularius (Schlotheim), auf. Ein hier erstmals beschriebenes Spurentaxon, Ramosichnus nusplingenensis n. ichnogen. n. ichnosp ., wurde höchstwahrscheinlich von Garnelen der Gattung Aeger erzeugt. Dieses Spurenfossil bestätigt indirekt eine bodenbezogene Lebensweise seines Erzeugers. Einleitung Im Nusplinger Plattenkalk gehören Garnelen zu den häufigeren Funden. Dies betrifft allerdings in erster Linie die zu den Penaeidae gehörende Gattung Antrimpos Münster, 1839. Alle anderen Garnelen sind vergleichsweise selten oder gar nur in Einzelstücken überliefert.

Keywords

miscellaneanusplinger plattenkalkschwäbische albupper kimmeridgiangermany